Juli 2015

Pressemitteilung

Erhöhung der Parkgebühren

Die UBV-Fraktion hält weiter an ihrer Kritik fest, was die mehrheitlich vom Rat beschlossene Erhöhung der Parkgebühren betrifft.

„Die Vorgehensweise der Verwaltung, eine Gebührenerhöhung vorzunehmen und erst danach mit der Erstellung eines Parkraumkonzeptes zu beginnen, kann die UBV-Fraktion nach wie vor nicht nachvollziehen“, so Jutta Frenk, stellv. Fraktionsvorsitzende. „Wir können die Bedenken der Händler gut verstehen, dass viele Kunden ihre Fahrtkosten ins Oberhausener Centro mit den Dinslakener Parkgebühren gegenrechnen. Deshalb werden wir die Forderung diesen Beschluss noch einmal zu überdenken, auch unterstützen.“

Irritiert zeigt sich die UBV über die Vorgehensweise der Neutorgalerie. Bis jetzt hatte man den Eindruck, dass die Verwaltung und die Einzelhändler sich in wichtigen Punkten mit der Neutorgalerie absprechen. Dies scheint momentan nicht der Fall zu sein. Sollte es so kommen, dass die Kunden zukünftig in der Neutorgalerie parken, wäre es das absolute Desaster für die Stadt, da man eher weniger als mehr Einnahmen hätte. Nach Ansicht der UBV wird deutlich, dass die Erhöhung der Parkgebühren zur Sanierung des Haushaltes wenig taugt, ja sogar kontraproduktiv sein könnte.

Die UBV fordert, nun schnellstmöglich mit der Erstellung eines Parkraumkonzeptes zu beginnen, wobei alle Beteiligten aufeinander zugehen müssen, damit letztendlich alle zufrieden sein können.

gez. Jutta Frenk

- unabhängig - bürgernah - verantwortungsbewusst -