31. Oktober 2017

Presseartikel NRZ am 31.10.2017

Bürgerbegehren: „Sehr zufrieden“ mit Resonanz

An vielen Stellen liegen die Unterschriftenlisten zur Neugestaltung des Bahnhofs aus

Dinslaken.„Sehr zufrieden“ sind die Initiatoren des Bürgerbegehrens zum Bahnhofsvorplatz mit der bisherigen Resonanz. Viele Bürger hätten bei den ersten Unterschriften-Sammel-Terminen sogar dem schlechten Wetter getrotzt und „zielstrebig“ die Listen unterschrieben. „Die Resonanz zeigt, dass viele Dinslakener dieses Thema bewegt“, so die UBV.
Das Begehren dreier UBV-Mitglieder setzt sich für die Beibehaltung der derzeitigen Verkehrsführung sowie der Parkplatzsituation bei der Neugestaltung des Bahnhofvorplatzes ein.
Die Stellungnahme der Stadt zu dem Begehren (wir berichteten) hinterlasse Fragen: „Was passiert, wenn die erhofften Fördermittel nicht fließen? Und wie stellt sich die Parksituation dar, wenn sich kein Investor für eine Parkgarage findet.“
Auf der Homepage www.ubv-dinslaken.de steht die Unterschriftenliste zum Download bereit. Auch wird hier und auf Facebook veröffentlicht, wann und wo die Initiatoren Unterschriften sammeln. Die nächsten Termine: am Donnerstag, 2. November, von 9.30 bis 12 Uhr auf dem Markt in Hiesfeld, sowie am gleichen Tag und zur selben Zeit auf dem Markt Baßfeldshof; am Freitag, 3. November, von 9.30 bis 12 Uhr auf dem Altmarkt; am Samstag, 4. November, von 11.30 bis 14 Uhr auf dem Neutorplatz. Unterschriftenlisten liegen außerdem aus bei Edeka Büscher in Hiesfeld, bei Edeka Bienemann an der Augustastraße und an der Hünxer Straße, in der Gaststätte König am Altmarkt, in der Gaststätte Schnier am Altmarkt, in der Gaststätte Soulkitchen am Altmarkt und in der Tennishalle Blau Weiß an der Alleestraße.

- unabhängig - bürgernah - verantwortungsbewusst -