17.06.2017

Anfrage gem. § 17 der Geschäftsordnung des Rates und der Ausschüsse der Stadt Dinslaken;

hier: Sanierung der Kathrin-Türks-Halle

 

Sehr geehrter Herr Bürgermeister Dr. Heidinger,

die immer noch nicht begonnene Sanierung der Kathrin-Türks-Halle stößt bei der Dinslakener Bevölkerung zunehmend auf Unverständnis. Insbesondere die bisher  für die  Planungen und der Sicherung des Gebäudes aufgewendeten Kosten werfen bei den Bürgerinnen und Bürgern zunehmend Fragen auf, die wir hiermit an Sie mit der Bitte um Beantwortung weiterleiten:

  1. Welche Planungsaufträge sind bisher für die Sanierung bzw. den Umbau  der Kathrin-Türks-Halle in Auftrag gegeben worden und zu welchen Kosten?
  2. Welche Kosten sind für die statische Ertüchtigung der Außenfassade angefallen?
  3. Auf welcher Höhe beziffern sich die Kosten für den Bauzaun um die Halle einschl. der Malerarbeiten und den erforderlichen Nacharbeiten aufgrund von Vandalismus?
  4. Welche Kosten mussten bisher aufgewendet werden, um die derzeitige Bausubstanz des Gebäudes zu sichern (z.B. Beseitigung von Undichtigkeiten von Dachfenstern u. dergl.)?
  5. Trifft es zu, dass bisherige Planungen zur Sanierung der Halle auf ihre Sinn- und Zweckmäßigkeit  sowie der Kosten überprüft wurden? Wenn ja, durch wen und welche Kosten sind hierfür angefallen?
  6. Inwieweit wurde die ProZent GmbH bisher in die Planung und Umsetzung der Sanierung der Kathrin-Türks-Halle eingebunden und welche betriebswirtschaftlich in Ansatz zu bringenden Kosten sind hierfür bisher angefallen?
  7. Sind zur Sicherung der Halle im Außenbereich zwischenzeitlich weitere Kosten angefallen, wenn ja, in wofür und in welcher Höhe?
  8. Die Kathrin-Türks-Halle musste lt. Verwaltung aus brandschutztechnischen Gründen  für alle Veranstaltungen umgehend geschlossen werden. Wie verhält sich dies mit der Einladung der Verwaltung u.a. an die Mitglieder des Kultur- und Partnerschafts-Ausschusses für den 22.06.2017 in eben dieser Halle eine Info-Veranstaltung zur Sanierung der Halle durchzuführen?
  9. Auf welche Höhe beziffert die Verwaltung zum gegenwärtigen Zeitpunkt die Kosten für die Sanierung der Halle und von welchem Förderbeitrag durch das Land geht sie aus?
  10. Gibt es zwischenzeitlich zumindest einen groben Bauzeitenplan? Wenn ja, wie stellt sich dieser dar?

Die UBV-Fraktion würde sich im Interesse der Dinslakener Bürgerinnen und Bürger sowie der Vereine über eine kurzfristige Beantwortung unserer Anfrage freuen.

Mit freundlichen Grüßen

gez. Heinz Brücker

Fraktionsvorsitzender

- unabhängig - bürgernah - verantwortungsbewusst -