• Eppinghovener Str. 1, 46535 Dinslaken
  • Di. 10 - 12 Uhr, Mi. 18 - 20 Uhr und Do. 16 - 18 Uhr
Donnerstag, 18 Februar 2021 16:32

Hundert Tage seit der letzten Wahl

Beantwortung der Fragen der NRZ:

 

 -  Wie bewerten Sie die ersten 100 Tage der neuen Bürgermeisterin und des Stadtrats?

Frau Eislöffel hat als „Politikneuling“ und ohne Verwaltungserfahrung kein leichtes Erbe angetreten. Unter Corona-Bedingungen die ersten 100 Tage zu beurteilen, ist nicht mit einem Start unter normalen Bedingungen zu vergleichen. Erschwerend kommt noch hinzu, dass auch der neue Stadtrat vergrößert und mit vielen politischen Neulingen besetzt ist. Trotzdem versucht sie, Verwaltung und Politik aufeinander abzustimmen und Transparenz und Bürgernähe zu zeigen. Ähnliche Bedingungen treffen auch auf den neuen Stadtrat zu, wobei sich die Zusammenarbeit mit den meisten Fraktionen aus Sicht der UBV verbessert hat. Irritationen ergeben sich jedoch aus dem Abstimmungsverhalten kleinerer Fraktionen, für uns nicht immer nachvollziehbar, was einen fairen Umgang miteinander erschweren könnte.

 

-  Welche Erfolge gibt es aus Ihrer Sicht? 

Das Verhältnis zwischen dem Bürgermeisteramt und der Bevölkerung scheint besser geworden zu sein. Eine Beurteilung, welche Erfolge die Politik und die Bürgermeisterin für sich verbuchen können, kann erst abgeben werden, wenn wieder Normalität eingetreten ist. 

 

-  Was hätte besser laufen können? 

Die Zuständigkeiten der neuen Ausschüsse hätten zügiger abgearbeitet werden können. Dies hat leider zur Folge, dass die Sitzungen der neu gegründeten Ausschüsse nicht stattfinden können.

 

-  Was erhoffen Sie sich für den Rest der Wahlperiode? 

Das Ende der Pandemie und Rückkehr zu einer normalen politischen Arbeit.

 

-  Wie bewerten Sie die aktuelle Diskussion um die Besetzung der Referentenstelle? 

Die SPD hat sich bereits positioniert, auch diese Frage geht an alle Parteien. Aus eigener schmerzlicher Erfahrung hat die SPD bereits zu dieser Frage Stellung genommen, der sich die UBV in vollem Umfang anschießen kann. Auch wir sehen hier nur sachliche und nicht in der Person liegende Gründe. Wir hoffen, dass Frau Eislöffel ihre Entscheidung nochmal überdenkt, insbesondere auch im Hinblick auf die Haushaltslage der Stadt.

 

Sollten Sie Fragen oder Anregungen zur Arbeit der UBV haben, können Sie sich mit der UBV -Geschäftsstelle am Bahnhofsplatz 2 in Verbindung setzen. Die Geschäftsstelle ist dienstags von 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr, mittwochs von 18:00 - 20:00 Uhr und donnerstags von 16:00 Uhr bis 18:00 Uhr geöffnet.


  •  
    Eppinghovener Str. 1, 46535 Dinslaken
  •  
    Telefon

    +49 2064 8282998

  •  
    eMail

    info@ubv-dinslaken.de

NEWS

  • 1