• Eppinghovener Str. 1, 46535 Dinslaken
  • Di. 10 - 12 Uhr und Do. 16 - 18 Uhr
Donnerstag, 14 April 2022 11:40

Strom vom Balkon für den Fernseher oder den Kühlschrank

Die Unabhängige Bürgervertretung möchte eine städtische Förderung für Stecker-Solaranlagen.

Klimaschutz und Energieeinsparungen werden weltweit großgeschrieben. Dinslaken ist jetzt Teil der Solarmetropole Ruhr. Was liegt näher, als nicht nur Informationen zu diesen Themen anzubieten, sondern als Stadt selbst aktiv zu werden.

Immer mehr Kommunen, einzelne Bundesländer und Regionalverbände fördern Stecker-Solargeräte durch Zuschüsse von 100 bis 400 Euro. Außerdem unterstützen Netzbetreiber und Stromversorger diese Anwendung zunehmend, indem sie die Anmeldung vereinfachen und die Nutzung nicht behindern oder solche Systeme sogar aktiv bewerben.

 

Im Gegensatz zu Photovoltaikanlagen sind die wesentlich kleineren Stecker-Solargeräte dafür gedacht, dass Privatpersonen, darunter zählen auch Mieter, sie selbst anbringen, anschließen und direkt nutzen können. Auch die Anmeldung beim Netzbetreiber und beim Marktstammdatenregister dürfen Sie selbst vornehmen. In Betrieb genommen dürfen Mini-Solaranlagen jedoch nur mit den vorher zu überprüfenden und gebotenen Voraussetzungen.

 

„Jeder möchte doch nicht nur Strom sparen, sondern auch einen Beitrag zum Klimaschutz leisten. Was liegt da näher als selbst Strom zu erzeugen. So läuft der Fernseher, Kühlschrank oder die Waschmaschine mit Strom vom Balkon. Der Stromzähler zählt langsamer, es wird weniger Strom aus dem öffentlichen Netz bezogen, Energie- und Co2-Verbräuche sinken. Auch wenn die zu erwartenden Kosten-Einsparungen für jeden Einzelnen sich erst nach ca. 6 -10 Jahren ergeben, die Wirkung für unsere Umwelt ergibt sich sofort“, ist die UBV überzeugt.

 

„Deshalb wollen wir einen Anreiz schaffen, damit möglichst viele Menschen mitmachen können. Ein Zuschuss für die Anschaffung eines solchen „Balkonkraftwerkes“ macht es vielen leichter, ihren Beitrag zum Klimaschutz zu leisten. Wir hoffen, dass die Dinslakener Politik dies auch so sieht und unseren Antrag unterstützt“, so die Unabhängigen.

Sollten Sie Fragen oder Anregungen zur Arbeit der UBV haben, können Sie sich mit der UBV -Geschäftsstelle am Bahnhofsplatz 2 in Verbindung setzen. Die Geschäftsstelle ist dienstags von 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr, mittwochs von 18:00 - 20:00 Uhr und donnerstags von 16:00 Uhr bis 18:00 Uhr geöffnet.


  •  
    Eppinghovener Str. 1, 46535 Dinslaken
  •  
    Telefon

    +49 2064 8282998

  •  
    eMail

    info@ubv-dinslaken.de

NEWS

  • 1