Diese Seite drucken
Dienstag, 04 Juni 2019 10:29

UBV beantragt den Ausbau der Taubenstrasse auszusetzen

Wenn es nach dem Willen der Unabhängigen Bürgervertretung geht, soll die Verwaltung den Ausbau der Taubenstraße vorläufig aussetzen.

Und zwar solange, bis eine Entscheidung der Landesregierung über die zukünftige Heranziehung von Einwohnern/Eigentümern zu den Anliegerbeiträgen gefallen ist.


Wenn aus Sicht der Verwaltung aber ein akuter Handlungsbedarf für die Maßnahme an der Taubenstraße besteht, soll dieser Handlungsbedarf dem Rat bzw. Fachausschuss dargelegt werden.


Die letzten 2. Informationsveranstaltungen im Stadtteil Hiesfeld – geleitet vom Techn. Beigeordneten Herrn Dr. Palotz - – trugen aus Sicht der betroffenen Bürger und der Unabhängigen Bürgervertretung Dinslaken in keiner Weise dazu bei, Verständnis für die geplante Baumaßnahme aufzubringen. Dieser Umstand rechtfertigt unseres Erachtens zum jetzigen Zeitpunkt den Antrag der UBV, den Ausbau an der Taubenstraße vorläufig auszusetzen.“ sagt Heinz Brücker, Fraktionsvorsitzender der UBV.