• Eppinghovener Str. 1, 46535 Dinslaken
  • Di. 10 - 12 Uhr, Mi. 18 - 20 Uhr und Do. 16 - 18 Uhr

Wahlbezirk            21 (Eppinghoven)

Name                    Johannes Warot

Alter                      70 Jahre

Familienstand    verheiratet, 2Kinder

 

Was ich an Dinslaken besonders mag

Dinslaken eine Stadt im Grünen mit guten Verkehrsanbindungen in alle Richtungen. Hier gibt es gute Möglichkeiten, Freizeitsport in der Natur auszuüben.

 

Was ich in Dinslaken gerne verändern möchte

In Dinslaken fehlt bezahlbarer Wohnraum. Dafür möchte ich mich einsetzen. Allerdings möchte ich auch nicht jede kleine grüne Oase zugebaut haben.

 

Welche Themen sind meine besonderen Schwerpunkte?

Seit Jahren bewegt sich die Verschuldung der Stadt Dinslaken an der Grenze zur HSK. Ein Abrutschen in die Haushaltssicherung gilt es zu verhindern. Nicht durch Erhöhung der Grundsteuer wie im Anschreiben des Haushaltsplans 2020/2021 für die Jahre 2022-2026 unter anderem angedacht wird (schon vor Corona). Es fehlen 2,5 Mill. Euro.

 

Warum man die UBV wählen sollte

Die UBV macht Politik für die Stadt und die Menschen in Dinslaken. Es gibt keinen Fraktionszwang. Entscheidungen werden im Dialog mit den Betroffenen besprochen und entschieden. Getreu unserem Motto „Bürgernah, für Sie da“.

 

Über mich

Ich bin Rentner. Seit 1974 wohne ich in Eppinghoven, bin verheiratet, habe 2 Kinder und 3 Enkelkinder. Beruflich war ich als Abteilungsleiter (Fahrsteiger) im Elektro-betrieb unter Tage auf der Schachtanlage Walsum tätig. Seit 1974 bin ich Mitglied im Kirchenchor St. Johannes Eppinghoven und seit 2003 Mitglied in der UBV Dinslaken.

 

Wahlbezirk          18 (Stadtmitte)

Name                    Rainer Theine  

Alter                      79 Jahre

Familienstand    verwitwet

 

Was ich an Dinslaken besonders mag

Klein, gemütlich, überschaubar     

 

Was ich in Dinslaken gerne verändern möchte

Das Gelände der Trabrennbahn nicht bebauen.

Dafür die Ruine an der Karlstraße abtragen und bebauen.

 

Welche Themen sind meine besonderen Schwerpunkte?

SOS: Sicherheit – Ordnung - Sauberkeit

 

Warum man die UBV wählen sollte

Die UBV ist nur lokal tätig, sie ist nicht extern gesteuert

 

Über mich

Politisch engagiert als Sachkundiger Bürger im Rat der Stadt Dinslaken: 1999 in der BBD–Dinslaken und ab 2003 in der UBV-Dinslaken mit dem Vorsatz anstehende Sachfragen ohne parteipolitische Querelen zu klären und Entscheidungen zum Wohle der Dinslakener Bürgerschaft zu treffen, habe ich mich vor allem als Mitglied im Betriebsausschuss der Stadt Dinslaken engagiert.

 

Publiziert in Kandidaten

Dirk Paust

Wahlbezirk          2 (Bruch / Feldmark)

Name                    Dirk Paust

Alter                      79

Familienstand    verheiratet

 

Was ich an Dinslaken besonders mag

Das kulturelle Leben in der Altstadt

Die Freizeitmöglichkeiten in der Rheinaue

Die Wanderungen ins Rotbachtal und die angrenzenden Wälder

Das sportliche Geschehen

 

Was ich in Dinslaken gerne verändern möchte

Das Umfeld der Stadthalle

Den Rotbach-Wanderweg und das Rotbachbett

Den Neu- oder Ausbau einer Sporthalle

Das kulturelle Geschehen im Burgtheater

 

Welche Themen sind meine besonderen Schwerpunkte?

Ausbau von Kitas und Schulen

Sozialer Wohnungsbau

Rückführung der Schulden durch überlegte Investitionspolitik

Übersichtliche Personalpolitik

 

Warum man die UBV wählen sollte

Sie ist bürgernah

Sie denkt wirtschaftlich

Sie ist ausschließlich für die Dinslakener Bürgerschaft tätig

Sie hält die gegebenen Versprechen.

 

Über mich

Sohn einer Dinslakener Familie. Mit Ausnahme der Studienzeit in Dinslaken wohnhaft und beruflich tätig gewesen. Seit 55 Jahren mit der Tochter einer alten Dinslakener Familie verheiratet. Zwei Söhne, ebenfalls in Dinslaken wohnhaft. Der älteste Sohn hat die Kanzlei übernommen, der zweite Sohn ist Berufssoldat bei der Luftwaffe und z. Zt. in den USA. Beide haben einen Sohn, ebenfalls in Dinslaken wohnhaft. In den 60iger und 70iger Jahren im Rat der Stadt Dinslaken. Seit 6 Jahren sachkundiger Bürger.

 

Wahlbezirk          4 (Bruch / Feldmark)

Name                    Michael Köppe

Alter                      47

Familienstand    verheiratet

 

Was ich an Dinslaken besonders mag

Die Lage an der Grenze zu Hünxe, Oberhausen und Duisburg
Die qualitativ und quantitativ gute vorhandene medizinische Versorgung

 

Was ich in Dinslaken gerne verändern möchte

Verschwendung öffentlicher Gelder stoppen
Nachhaltigkeit und Umweltschonung
Bessere Infrastruktur für junge, alte und gehandicapte Bürger

 

Welche Themen sind meine besonderen Schwerpunkte?

Eine lebenswerte Umgebung für alle Generationen schaffen - auch der zukünftigen -unabhängig vom Portemonnaie

 

Warum man die UBV wählen sollte

Wer vernünftige, durchdachte und unabhängige Entscheidungen der Politik für Dinslakener Bürger*innen will, sollte UBV wählen.

 

Über mich

Ich bin zugezogener Dinslakener und lebe hier glücklich seit 28 Jahren mit meiner Frau.

Wahlbezirk          19 (Stadtmitte)

Name                    Hermann Kuiper

Alter                      68 Jahre

Familienstand    verheiratet, 1 Sohn, 2 Enkelkinder

 

Was ich an Dinslaken besonders mag

Dinslaken ist für mich das Tor zum Niederrhein und Ruhrgebiet. Die zahlreichen Naherholungsgebiete sind leicht erreichbar.

Es gibt Einkaufsmöglichkeiten die gut und meist fußläufig erreichbar sind. Das Stadtbild vereint Vergangenheit und die Gegenwart oft harmonisch. Die Bürger geben sich offen und aufgeschlossen.

 

Was ich an Dinslaken gerne verändern möchte

Die Infrastruktur verbessern, Arbeitsplätze sichern und durch Ansiedlung neuer Betriebe ausbauen. Politik muss für den Bürger transparent sein. Den Bürger/innen müssen Mitwirkungsmöglichkeiten gegeben werden. Einen besseren Dialog zwischen den Generationen schaffen. Miteinander und füreinander.

 

Welche Themen sind meine Schwerpunkte

Eine transparente und bürgernahe Politik, die den Bürger bei der Entscheidungsfindung mitnimmt. Dinslaken als Standort für Handel, Industrie und Dienstleistungsbetriebe ausbauen. Eine sozial ausgewogene Politik, die auch an nachfolgende Generationen denkt. Auch diese sollen Dinslaken als lebenswerte Stadt und Heimat erleben.

 

Warum man die UBV wählen sollte

Die UBV ist parteiunabhängig und möchte, dass unsere Bürger/innen die Möglichkeit der Mitwirkung haben bei der Gestaltung unserer Stadt. Jetzt und in Zukunft. Getreu dem Motto unseres Bürgermeisterkandidaten Thomas Giezek:

Mitdenken-Mitreden-Mitmachen. 

 

Über mich

Seit 1977 bin ich Bürger Dinslakens. Eine Ausbildung zum Großhandelskaufmann habe ich erfolgreich abgeschlossen und war bis zu meinem Ruhestand als Angestellter im Bereich Unterhaltungselektronik mehr als 40 Jahre lang in einem Dinslakener Elektrohandel tätig. Meine Hobbys: Gartenarbeit, Aquaristik, Radfahren und interessierter Zuschauer beim Sport in all seinen Facetten.

 

Wahlbezirk          7 (Lohberg)

Name                    Karl-Heinz Kühler       

Alter                      65 Jahre

Familienstand    verheiratet        

Wahlbezirk          6 (Bruch)

Name                    Klaus Lesemeister

Alter                      73 Jahre

Familienstand    verheiratet, 3 Kinder, 1 Enkel

 

Was ich an Dinslaken besonders mag

Dinslaken bietet ein vielfaches Warenangebot in vielen Preissegmenten. Das Angebot auf dem Gebiet der Kultur und Freizeit ist sehr vielfältig. Die Menschen sind liebenswert und verdienen es, unterstützt zu werden.

 

Was ich in Dinslaken gerne verändern möchte

Ich möchte, dass die Bürger mehr an großen Vorhaben der Stadt beteiligt werden und zudem eine größere Transparenz bei den Entscheidungen geschaffen wird, sodass diese für die Bürger auch nachvollziehbar sind.

 

Welche Themen sind meine besonderen Schwerpunkte?

Zum einen möchte ich, dass den Vereinen und Sportgruppen genügend Trainingszeiten und entsprechende Sportstätten zur Verfügung gestellt werden. Die Sporthallen und Sportplätze sollten dabei in einem zufriedenstellenden Zustand gehalten werden. Außerdem sollte den Vereinen für den Wettbewerbsbetrieb die entsprechende Ausrüstung (z.B. schnelles WLAN) zur Verfügung stehen.

Zum anderen liegt mir der Ausbau der Infrastruktur in Dinslaken am Herzen. Dazu soll nicht immer das Auto im Vordergrund stehen, sondern die Interessen der Fußgänger (ÖPNV) und Fahrradfahrer (Sanierung und Ausbau der Fahrradwege) sollen mehr berücksichtigt werden.

 

Warum man die UBV wählen sollte

In der UBV haben sich Mitbürger zusammengefunden, die dafür sorgen wollen, dass die Bürger*innen sich jetzt in der Stadt wohlfühlen und dass dies auch in der Zukunft für unsere Kinder und Enkel gelten wird.

 

Über mich

1979 bin ich mit meiner Frau nach Oberlohberg gezogen. Danach haben wir unser Zuhause in der Innenstadt gefunden. Wir leben jetzt – von kurzen Unterbrechungen abgesehen – seit über 40 Jahren in Dinslaken und fühlen uns sehr wohl.

Beruflich war ich fast 40 Jahre als Lehrer an einem Berufskolleg in Duisburg-Hamborn tätig. Nach Eintritt in den Ruhestand bin ich ehrenamtlich tätig im Vorstand des MTV Rheinwacht Dinslaken und bei den Freunden und Förderern des Landestheaters Burghofbühne Dinslaken. Außerdem gehöre ich zu den unzähligen Freiwilligen, die 2 Wochen im Sommer die Durchführung des Fantastivals unterstützen.

 

Wahlbezirk          17 (Averbruch)

Name                    Ulrich Kemmerling

Alter                      56

Familienstand    verheiratet, 2 erwachsene Kinder

Wahlbezirk          15 (Barmingholten / Hiesfeld)

Name                    Karl-Heinz Kathöwer  

Alter                      64 Jahre

Familienstand    verheiratet, 3 gemeinsame Kinder

 

Was ich an Dinslaken besonders mag

Ich habe es nie bereut, 1984 hierhin gezogen zu sein. Mittelstadt mit viel Flair,
die große Vielfalt an Sport-, Kultur- und Bildungsmöglichkeiten

 

Was ich in Dinslaken gerne verändern möchte

Mehr bezahlbaren Wohnraum
Gute und gleiche Bildungschancen für alle
Mehr Bürgerbeteiligung

 

Welche Themen sind meine besonderen Schwerpunkte?

Bürgerbeteiligung, Kulturlandschaft, Stadtentwicklung

 

Warum man die UBV wählen sollte

Schon der Name ist Programm „unabhängig - bürgernah - verantwortungsbewusst; UBV halt.

In der UBV sind Menschen, die sich mit Herz und Verstand ausschließlich für die Politik in und für Dinslaken einsetzen.

Wenn wir sagen: „Wir wollen nah am Bürger sein und ein verlässlicher Partner, wenn es um die Belange unserer Stadt Dinslaken geht, die für uns an erster Stelle steht,“ dann können Sie das glauben.

Niemand in der UBV sagt: „Ich Politiker - Du (nur) Bürger.“ Jeder findet dort Gehör.

 

Über mich

In 2003 wurde die UBV gegründet. Ich bin von Anfang an dabei und habe verschiedene Aufgaben wahrgenommen, auch als Vorsitzender. Von 2009 bis 2014 war ich für die UBV im Rat der Stadt Dinslaken. Im Moment sitze ich als Sachkundiger Bürger in einigen Ausschüssen unserer Stadt.

Mit meinen eigenen Erfahrungen kann ich daher das politische Spielfeld in Dinslaken beurteilen. Und eins kann ich ganz klar sagen: „Ich bin immer noch stolz darauf, zur UBV-Mannschaft zu gehören. Wenn andere noch von Teamgeist und Fairplay reden, wird das bei uns schon lange gelebt.“

 

Wahlkreis            8  (Lohberg)

Name                    Jasmin Köppe  

Alter                      47 Jahre

Familienstand    verheiratet

 

Was ich an Dinslaken besonders mag

Dinslaken ist eine Kleinstadt in zentraler Lage. In relativ kurzen Fahrtstrecken sind die umliegenden Großstädte erreichbar. Dadurch lässt sich naturnahes Leben mit Wirtschaft/Arbeit wunderbar verbinden.

 

Was ich in Dinslaken gerne verändern möchte

Ich wünsche mir mehr Berücksichtigung von Menschen mit einem Handicap, im Sinne der Inklusion, in allen Bereichen der Gesellschaft.

 

Welche Themen sind meine besonderen Schwerpunkte?

Ich stehe für mehr Barrierefreiheit im öffentlichen Raum.

Rollstuhlfahrer-/Blinden-/Sehbehindertengerechte Straßenüberquerungen

Akustische Haltestellenansagen im öffentlichen Nahverkehr, wie auch an den Haltestellen

Berücksichtigung von Barrierefreiheit in öffentlichen Gebäuden

 

Warum man die UBV wählen sollte

Die UBV ist eine bürgernahe Partei, die sich um die Belange der Bürger kümmert. Sie lebt davon, viele Meinungen zu Sammeln und dann auf eine politische Umsetzbarkeit zu prüfen. Also eine Partei in der der Einzelne die Möglichkeit hat, etwas zu bewegen.

 

Über mich

Ich bin Physiotherapeutin und lebe und arbeite nun schon seit 11 Jahren in Dinslaken Lohberg. Ich fühle mich sehr wohl in diesem Stadtteil, da hier das nachbarschaftliche Miteinander wirklich großgeschrieben wird. Hier herrscht ein tolerantes, hilfsbereites, fast dörflich anmutendes Klima.

 

 

Sollten Sie Fragen oder Anregungen zur Arbeit der UBV haben, können Sie sich mit der UBV -Geschäftsstelle am Bahnhofsplatz 2 in Verbindung setzen. Die Geschäftsstelle ist dienstags von 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr, mittwochs von 18:00 - 20:00 Uhr und donnerstags von 16:00 Uhr bis 18:00 Uhr geöffnet.


  •  
    Eppinghovener Str. 1, 46535 Dinslaken
  •  
    Telefon

    +49 2064 8282998

  •  
    eMail

    info@ubv-dinslaken.de

NEWS

  • 1